Sie sind hier

Forschung

Die empirische Forschung bietet eine Vielzahl an Methoden, die für unterschiedlichste Zwecke eingesetzt werden können.
Anwendungsbeispiele sind:

  • Erhebungen im Rahmen des Customer Relationship Management, u. a. zur Erfassung der Kundenzufriedenheit (bspw. Mieterbefragungen, Gästebefragungen etc.)
  • Durchführung von Mystery Checks, u. a. zur Überprüfung der Servicequalität
  • Überprüfung der Benutzerfreundlichkeit/Usability
  • Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit
  • Erstellung von Marktberichten, wie bspw. Mietspiegel oder Potenzialanalysen
  • Evaluation von Projekten oder Veranstaltungen
  • ... und vieles mehr

Je nach Fragestellung und Herangehensweise kann in quantitative und qualitative Methoden unterschieden werden:

  • Mit Hilfe quantitativer Methoden werden in der Regel große Datenmengen erhoben - meist wird eine große Anzahl von Probanden anhand standardisierter Fragebögen befragt. Durch die Verwendung der gleichen Fragen ergibt sich eine Vergleichbarkeit innerhalb der Testgruppe. Quantitative Erhebungen ermöglichen es, durch eine gezielte Auswahl der zu befragenden Personen repräsentative Aussagen zu treffen. Durch die statistische Analyse quantitativer Daten können zudem nicht ersichtliche Zusammenhänge aufgedeckt werden, wie zwischen dem Alter der Befragten und bestimmten Aussagetendenzen.
  • Bei der Frage, warum die quantitative Forschung bestimmte Ergebnisse liefert oder was hinter den Ergebnissen steckt, setzen die Methoden der qualitativen Forschung an. Qualitative Verfahren versuchen, die Frage nach dem „Warum“ und dem „Wie“ zu beantworten, also tiefere Einsichten in bestimmte Zusammenhänge zu ermöglichen. Die qualitative Forschung soll ein vertieftes Verständnis von Zielgruppen und deren Ansichten und Meinungen ermöglichen. Ein breites Spektrum an methodischen Ansätzen, von Interviews über Gruppendiskussionen bis hin zu Workshops, bieten dafür die Basis.